u19-tryout
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on reddit
Share on whatsapp

U19 Try Out für die Weltneisterschaft 2016

Am Wochenende des 7-9. November versammelte sich die Jungs des U19 Programms in Düsseldorf um dort das erste bundesweite Try Out für die Weltneisterschaft 2016 in Vancouver auszutragen. 45 Motivierte Jugendliche trafen sich um sich ein Wochenende harter Arbeit und viel Training gegenüberzustellen, nachdem schon jeweils ein Try Out für den Norden und den Süden abgehalten wurde. Doch trotz unvollständiger Teilnehmerzahl (Aufgrund des GDL-Streiks) musste die Trainingseinheit am Freitagabend in der Intensität nichts einbüßen. Nach der abendlichen Session, konnten sich die jungen Lacrosser in der, von dem DSC 99 bereitgestellten, Turnhalle bevorstehende training am nächsten Tag vorbereiten und ausruhen. Die Spieler tauschten sich untereinander über neues Equipment und vergangene Lacrosseerfahrungen und Spiele aus.

Am Samstag waren dann alle pünktlich um 9 Uhr auf dem Platz, um die erste von 3 Trainingseinheiten des Tages zu absolvieren.Mit selber Intensität wie am Vortag erledigten die Spieler die, von Head Coach Pete DeSantis und den Assistent Coaches Max Bieber und Kilian Bombosch, angeleiteten Drills und Übungen. Hierbei wurden besonders die Stickskills und das

Spielen von Überzahl- bzw Unterzahlsituationen trainiert, erklärt und umgesetzt. Im Anschluss an die erste Einheit am Samstag folgte der Fitnesstest, der auch schon bei den regionalen Sichtungscamps durchgeführt wurde. Beeptest, 30 Meter Sprint, 20M Shuffle Sprint und der allseits geliebte Ball- Eimer Drill sollte hierbei die Fitness der Teilnehmer testen. Das Mittagessen hatten sich danach alle Spieler verdient.

Nach dem Mittagessen ging es direkt weiter mit der nächsten Einheit. Bei der für die Offense Schussübungen und bei der Defense Übungen zur Kontaktaufnahme auf dem Lehrplan standen. Auch hier war wieder die Intensität sehr hoch, doch die müden Arme und Beine wurden durch viele nicht gefangene Bälle sichtbar. Nichts desto trotz konnte man schon einige Fortschritte erkennen.

Die dritte und Letzte Session des Tages begann direkt nach dem Abendessen und sollte bis spät in den Abend gehen. Hier wurde jedoch weniger gecoacht, da die jungen Lacrosser schon durch die anderen Trainings müde und die Konzentrationsfähigkeit stark belastet war. Die Lichter gingen an dem Abend schon sehr früh aus, da nach 9 Stunden Belastung das Energielevel nicht nur bei den Spielern sondern auch bei den Coaches sehr reduziert ist.

u19-tryout

Die Einheiten am Sonntag zeigten das so eine Nacht Erholung auch einen gewissen Lerneffekt mit sich bringt, so wurde an den Vortagen Gelerntes in den Übungen am Sonntag gut umgesetzt. Leider zogen sich viele Spieler Muskelbeschwerden zu und mussten so den gesamten Sonntag oder das abschließende Scrimmage aussetzen. Doch auch die Verletzten waren nicht ganz inaktiv, sondern schlossen untereinander neue Freundschaften und tauschten sich über Schläger aus warfen ein paar Bälle oder kommentierten das Spiel.

Alles in Allem kann man sagen, dass dieses Try Out ein sehr gelungener Start in die Vorbereitung zu der bevorstehenden Weltmeisterschaft 2016 in Vancouver. Mit 45 Spielern ist der Spielerpool super und verfügt auch über große Talente. Die Coaches sind sehr engagiert ihr Wissen mit den Spielern zu teilen, wodurch ein großer Lehreffekt entsteht. Es ist außerdem schön zu sehen, dass das Spiel auch in der Jugend enorme Fortschritte macht und man dort schon sehr professionell auftritt.Das Nächste Try Out findet Ende Februar statt, der Ort wird hoffentlich bald bekannt gegeben.